Wählergemeinschaft Homburger Ländchen ...WIR FÜR IHRE INTERESSEN

Nav view search

Navigation

Search

Ich habe noch nie Werbung für mich selber gemacht, in diesem Wahlkampf also eine Premiere. Als wir im Wahlkampfteam die ersten Ideen entwickelten und einen Zeitstrahl angefertigt haben, klag alles noch ganz einfach. Es war klar, wer was macht und wann mit wem. Unser Ziel, alles in Eigenregie zu entwickeln und umzusetzen. Es wurde ein Plakat entworfen, der Druck beauftragt, die Hartfaserplatten bestellt und Kleister gekauft. Als die Plakate dann geliefert wurden und ich das erste Plakat sah, dachte ich, ooh!! Der soll jetzt an 200 Orten in Nümbrecht hängen? Naja. Dann musste Kleister angerührt und alle Plakate auf Platten geklebt werden. Ich habe dabei 200 Mal mit dem Quast mein komplettes Gesicht, in Übergröße, eingekleistert. Danach hatte ich mich an den Anblick gewöhnt. Anschließend wurden fünf Teams gebildet und alle Plakate aufgehängt. Jetzt wo sie hängen, bin ich sehr zufrieden. Ich bin darauf authentisch abgebildet und authentisch sein ist mir sehr wichtig.

Nach mehreren Wochen haben Regen, Wind und Sonne den Plakaten zugesetzt. Wir haben eben keine üppig gefüllte Wahlkampfkasse und Zuschüsse zur Landschaftspflege, so drückt  man das politisch aus, haben wir von Sponsoren auch nicht bekommen. Dann kann man sich nämlich eine Agentur leisten, die macht dann alles, und hochwertige Plakate aus Kunststoff sind auch noch drin.

Mein Team ist beruflich eingespannt, ich habe frei, also fahre ich mit einem Eimer Kleister, einem Quast und einer Leiter los. Alleine fast 100 Laternen hochklettern, die Ecken der Plakate nachkleistern und die Plakate wieder geraderücken. Mit Kleister bekleckert und ziemlich erschöpft habe ich mich gefragt, was so ein Plakat eigentlich bewirkt? Wieviel Plakate braucht ein Kandidat wirklich? Mir ist klar, dass diese Plakate einen Teil der Psyche der Wählerin oder des Wählers erreichen. Eine Flut von Plakaten, markige Sprüche, Kugelschreiber, Luftballons, Schreibblocks, Chips für Einkaufswagen, alles Bedruckt mit diesen Sprüchen. Erreiche ich nur so den Wähler? Und was ist mit meiner Person, meinen Argumenten, meine Fähigkeiten, meinen Vorstellungen, erreiche ich damit auch den Wähler? Ich hoffe es und setze dabei auf die oft unterschätzte Intelligenz des Wählers!!

Ein herzlicher Dank an alle die mich bei meinem Wahlkampf unterstützen, aufbauen, fördern, verbessern und kritisieren. Das ist an dieser Stelle fällig. Es ist toll, was man in einer Gemeinschaft erreichen kann.

Teilen